Projekt Nr. 5 Waisenkinder Gemeinde Xin Cai, Provinz Ha Giang im Norden Vietnams

Stand September 2016

Am 13. September 2016 besuchte das Team der LOAN Stiftung (Isabelle Müller, Gabi Siegloch und Corinna Buchholz – auf eigene Kosten und nicht auf Kosten der Stiftung) das Dorf Sua Nhe Lu, Gemeinde Xin Cai, Ha Giang Provinz im Norden Vietnams. Wir hatten gebeten, die 5 Waisenkinder, die teilweise die Grundschule der Gemeinde Xin Cai besuchen, hierher zu bringen.

Jedes Kind hat eine bewegende Vita. Um das Leid dieser Kinder zu lindern, besteht die Möglichkeit, sie auf ihrem Lebensweg zu begleiten und für sie zu spenden.

Stand Oktober 2016

1. Vàng Mí Pó
7 Jahre alt (Junge), geboren am 27. Mai 2009, Schuhgröße 32, Konfektionsgröße M. Der Junge lebt im Dorf Sủa Nhè Lử bei seinem Onkel. Er besucht die 2. Klasse und geht täglich zu Fuß zur Schule (ca. 4 Kilometer ein Weg). Beide Elternteile sind aufgrund einer Krankheit verstorben. Außer seinem Onkel (und seinem 2 Jahre älteren Bruder Vang Mi Tua) hat er niemanden. Vàng Mí Pó möchte seinen Schulabschluss bekommen und später eine Berufsschule besuchen.

Die LOAN Stiftung möchte gerne helfen und folgendes finanzieren:

  • Essen für ein Jahr, 3 Mahlzeiten pro Tag, Kosten in USD ca. 540,00
  • Kleidung für ein Jahr, Kosten in USD ca. 45,00
  • Schlafstelle für ein Jahr in der Schule, Kosten in USD ca. 23,00
  • Schulmaterial für ein Jahr, Kosten in USD ca. 23,00

Ergibt pro Jahr USD 631,00 (oder € 566,00).
Gesamtsumme für 10 Schuljahre in USD 6.310,00 (oder € 5.660,00)

 

 

2. Hạ Mí Và

7 Jahre alt (Junge), geboren am 15. Juni 2009, Schuhgröße 32, Konfektionsgröße M. Der Junge lebt bei seinen Cousins im Dorf   Xín Chải. Er besucht die 2. Klasse der Grundschule in Xin Cai (ca. 2 Kilometer ein Weg) und bleibt unter der Woche dort übernachten.  Am Wochenende kehrt er zurück nach Xin Chai. Sein Vater verstarb aufgrund einer Krankheit. Seine Mutter verließ bald darauf ihr Kind. Niemand weiß, wo sie ist. Hạ Mí Và möchte seinen Schulabschluss bekommen und später eine Berufsschule besuchen.

Die LOAN Stiftung möchte gerne helfen und folgendes finanzieren:

  • Essen für ein Jahr, 3 Mahlzeiten pro Tag, Kosten in USD ca. 540,00
  • Kleidung für ein Jahr, Kosten in USD ca. 45,00
  • Schlafstelle für ein Jahr in Xin Cai, Kosten in USD ca. 23,00
  • Schulmaterial für ein Jahr, Kosten in USD ca. 23,00

Ergibt pro Jahr USD 631,00 (oder € 566,00).
Gesamtsumme für 10 Schuljahre in USD 6.310,00 (oder € 5.660,00)

 

 

3. Vàng Mí Hong
9 Jahre alt (Junge), geboren am 10. September 2007, Schuhgröße 34, Konfektionsgröße M. Der Junge lebt im Dorf Tìa Kính mit seiner Mutter Vừ Thị Cáy und zwei Schwestern. Zwei ältere Schwester sind verheiratet und leben nicht mehr daheim. Er besucht die 4. Klasse der Grundschule in Xin Cai (ca. 4 Kilometer ein Weg). Er bleibt unter der Woche dort übernachten. Am Wochenende läuft er nach Tia Cho zurück. Sein Vater verstarb vor einigen Jahren. Vàng Mí Hong möchte seinen Schulabschluss bekommen und später eine Berufsschule besuchen.

Die LOAN Stiftung möchte gerne helfen und folgendes finanzieren:

  • Essen für ein Jahr, 3 Mahlzeiten pro Tag, Kosten in USD ca. 540,00
  • Kleidung für ein Jahr, Kosten in USD ca. 45,00
  • Schlafstelle für ein Jahr in Xin Cai, Kosten in USD ca. 23,00
  • Schulmaterial für ein Jahr, Kosten in USD ca. 23,00

Ergibt pro Jahr USD 631,00 (oder € 566,00).
Gesamtsumme für 8 Schuljahre in USD 5.048,00 (oder € 4.526,15)

 

 

4. Già Thị Chở
10 Jahre alt (Mädchen), geboren am 13. März 2006, Schuhgröße 35, Konfektionsgröße M. Das Mädchen lebt im Dorf Tìa Kính bei der Mutter und besucht die 5. Klasse der Grundschule in Xin Cai (ca. 4 Kilometer ein Weg). Es bleibt unter der Woche dort übernachten. Am Wochenende läuft es nach Ban Chuoi zurück. Der Vater verstarb vor einigen Jahren aufgrund einer Krankheit. Già Thị Chở möchte ihren Schulabschluss bekommen und später eine Berufsschule besuchen.

Die LOAN Stiftung möchte gerne helfen und folgendes finanzieren:

  • Essen für ein Jahr, 3 Mahlzeiten pro Tag, Kosten in USD ca. 540,00
  • Kleidung für ein Jahr, Kosten in USD ca. 45,00
  • Schlafstelle für ein Jahr in Xin Cai, Kosten in USD ca. 23,00
  • Schulmaterial für ein Jahr, Kosten in USD ca. 23,00

Ergibt pro Jahr USD 631,00 (oder € 566,00).
Gesamtsumme für 7 Schuljahre in USD 4.417,00 (oder € 3.960,40)

 

 

5. Lầu Thị Già

10 Jahre alt (Mädchen), geboren am 10. März 2006, Schuhgröße 35, Konfektionsgröße M. Das Mädchen lebt im Dorf Bản Chuối bei ihrem Bruder in einem kleinen Haus und besucht die 5. Klasse der Grundschule in Xin Cai (16 Kilometer ein Weg). Es geht jedes Mal zu Fuß und bleibt unter der Woche in Xin Cai übernachten. Am Wochenende läuft es zurück. Der Vater verstarb aufgrund einer Krankheit. Die Mutter ließ die Kinder sitzen, um einen chinesischen Mann zu heiraten. Lầu Thị Già möchte ihren Schulabschluss bekommen und später eine Berufsschule besuchen.

Die LOAN Stiftung möchte gerne helfen und folgendes finanzieren:

  • Essen für ein Jahr, 3 Mahlzeiten pro Tag, Kosten in USD ca. 540,00
  • Kleidung für ein Jahr, Kosten in USD ca. 45,00
  • Schlafstelle für ein Jahr in Xin Cai, Kosten in USD ca. 23,00
  • Schulmaterial für ein Jahr, Kosten in USD ca. 23,00

Ergibt pro Jahr USD 631,00 (oder € 566,00).
Gesamtsumme für 7 Schuljahre in USD 4.417,00 (oder ca. € 3.960,40)

+++Das Sponsoring für Lầu Thị Già endet zum 30.  Juni 2019 (siehe Begründung unten)+++

 

6. Vang Mi Tua 

10 Jahre alt, geboren am 17. Juni 2007. Der Junge lebt mit seinem kleinen Bruder Vang Mi Po im Dorf Sủa Nhè Lử bei seinem Onkel. Er besucht die 5. Klasse und geht täglich zu Fuß zur Schule (ca. 4 Kilometer ein Weg). Beide Elternteile sind aufgrund einer Krankheit verstorben. Außer seinem Onkel hat er nur seinen Bruder Vang Mi Po.

Vàng Mí Tua möchte seinen Schulabschluss bekommen und später eine Berufsschule besuchen.

Die LOAN Stiftung möchte gerne helfen und folgendes finanzieren:

  • Essen für ein Jahr, 3 Mahlzeiten pro Tag, Kosten in USD ca. 540,00
  • Kleidung für ein Jahr, Kosten in USD ca. 45,00
  • Schlafstelle für ein Jahr in der Schule, Kosten in USD ca. 23,00
  • Schulmaterial für ein Jahr, Kosten in USD ca. 23,00
Ergibt pro Jahr USD 631,00 (oder € 566,00).
Gesamtsumme für 7 Schuljahre in USD 4.417,00 (oder € 3.962,00)
+++Das Sponsoring für Vang My Tua endet zum 30.  Juni 2019 (siehe Begründung unten)+++

 

Stand 12. Oktober 2016: Benötigtes Gesamtvolumen für die gesicherte Schulausbildung dieser 6 Kinder (Laufzeit zwischen 7 und 10 Jahren): USD 30.919,00 (oder € 27.724,00) – Kursschwankungen möglich.

Stand 14. Oktober 2016: Erfreuliche Nachrichten! Ganz spontan haben sich 5 Patinnen und Paten für unsere 5 Waisenkinder gemeldet. Sie werden ab sofort die jährlichen Kosten der Schulausbildung übernehmen, bis zum Schulabschluss. Die LOAN Stiftung bedankt sich ganz herzlich, auch im Namen der Kinder!

Diese 6 Kinder haben nun Unterstützung bekommen, doch sicherlich werden uns weitere bedürftige Kinder im Laufe unserer Reisen begegnen, die Hilfe benötigen. Deshalb freuen wir uns auf Ihre weitere finanzielle Unterstützung! Dafür vielen Dank!

Stand Dezember 2016: Am 13. Dezember 2016 besuchte das Team der LOAN Stiftung (Isabelle, Rebecca und Stephan Müller – auf eigene Kosten und nicht auf Kosten der Stiftung) das Dorf Sua Nhe Lu und traf dort die fünf Waisenkinder. An diesem Tag wurde die finanzielle Unterstützung der LOAN Stiftung für dieses Projekt vertraglich festgelegt. Auch wurden kleine Geschenke den Kindern überbracht.

Erste finanzielle Unterstützung wird den Waisenkindern übergeben. Alle 5 Kinder entwickeln sich gut und haben einen guten Halt in ihrer Schule gefunden. Ein kleines Video zeigt sie in ihrem Alltag. Im Januar 2017 erfahren wir anhand von Fotos vor Ort von der Existenz eines weiteren Waisenkindes, Vang Mi Tua, älterer Bruder von Vang Mi Po. Weil in unseren ersten Gesprächen vor Ort im Dezember 2015 und September 2016 immer nur die Rede war von 5 Waisenkindern, trauten sich die Behörden nicht mehr, uns noch mit einem weiteren Kind zu belasten.

Für die LOAN Stiftung ist es jedoch klar, dass wir die schulische Ausbildung von Vang Mi Tua auch durch eine Patenschaft übernehmen werden, so dass der tapfere Onkel, bei dem die beiden Jungen leben, Entlastung bekommt und die Kinder sich keine Sorgen machen brauchen. So wurde eine erste finanzielle Hilfe dem dankbaren Onkel für Vang Mi Tua übergeben. Bei unserem nächsten Besuch vor Ort im Juni 2017 werden wir den entsprechenden Vertrag unterzeichnen.

Stand Juni 2017: Am 22.06.2017 treffen wir nach einer langen und nicht ganz ungefährlichen Fahrt unsere 6 Waisenkinder in Sua Nhe Lu. Die Straßenverhältnisse sind deutlich schlechter geworden als sonst.  Starke Regenfälle haben viele Straßen schwer beschädigt (die tapfere Lầu Thị Già war mit ihrem Bruder an diesem Tag ganze 8 Stunden unterwegs, um uns zu treffen!).  Alle 6 Waisenkinder machen uns einen guten Eindruck. Sie lächeln uns an, als wir sie begrüßen, wissend, dass wir ihnen Gutes tun möchten. Wir übergeben ihnen die mitgebrachten Geschenke und Sachspenden, die sie voller Freude entgegennehmen.

Der entsprechende Vertrag für das 6. Kind Vang Mi Tua wurde am 22.06.2017 vor Ort unterschrieben. Ab September 2017 wird auch seine schulische Ausbildung von der LOAN Stiftung bis zum Abschluss finanziert.

In Kooperation und stetigem Kontakt zu unseren vietnamesischen Partnern, werden wir wie bisher persönlich und direkt vor Ort dieses Projekt überwachen und betreuen. Wir werden die Entwicklung der Kinder mit bestem Gewissen beobachten und Jahr für Jahr die benötigten Mittel entsprechend überweisen. Jeden Quartal werden wir u. a. den Patinnen und Paten über das Wohl der Kinder und die Fortschritte des Projektes berichten.

Stand September 2017: Am 16. September 2017 besucht ein zweiköpfiges Team der LOAN Stiftung (Isabelle Müller und Corinna Buchholz – auf eigene Kosten und nicht auf Kosten der Stiftung) die Gemeinde Xin Cai. In der Grundschule treffen wir „unsere“ 6 Waisenkinder. Erfreuliche Nachrichten: die LOAN Stiftung hat nach einem Aufruf einen Sponsoren gefunden, der für die siebenjährige schulische Ausbildung von Vang Mi Tua aufkommen wird. Auch geht es den 6 Kindern viel besser als zuvor. Sie machen uns einen sehr guten Eindruck in ihrer Entwicklung. Mehr dazu in der Bildergalerie unten…:)

Stand November 2017: Am 25.11 2017 macht sich das Team der LOAN Stiftung (Isabelle Müller, Rebecca Müller und Stephan Müller – auf eigene Kosten und nicht auf Kosten der Stiftung) auf den Weg nach Xin Cai, Meo Vac Distrikt, Provinz Ha Giang, Nordvietnam. Wir treffen zuerst die beiden Mädchen, die nun eine weitere Schule besuchen. Von dem Lehrer der Mädchen, Herrn Hoàng Ngọc Khánh, erfahren wir, wie fleißig die beiden in der Schule sind. Lầu Thị Già ist sogar im Moment Klassenbeste. Ein tolle Leistung, wenn man bedenkt, wie schwer sie es wirklich hat! Dann treffen wir die vier Buben in der Grundschule in Xin Cai. Ha Mi Va und Vang Mi Tua lieben es, zu zeichnen. Vang Mi Po und Vàng Mí Hong sind noch schüchtern, beobachten das Geschehen und übergeben uns mit einem kleinen Grinsen die schönen Zeichnungen, die sie für Ihre Paten/innen angefertigt haben. Es freut uns zu sehen, wie gut sich die Kinder entwickeln!:)

Stand Mai 2018: Unser Team fährt wieder in den Distrikt Meo Vac, Nordvietnam. Bei dieser Gelegenheit besuchen wir „unsere“ Waisenkinder aus Xin Cai. Wir haben den Kindern kleine Geschenke gebracht. Beim gemeinsamen Mittagessen (organisiert von unseren vietnamesischen Partnern) fragen wir sie, ob sie sich über ein Gruppenfoto von uns allen freuen würden. Antwort: „Ja, so würden wir das Bild an unserem Bett anbringen mit dem Gefühl, eine echte Familie zu haben.“ Jetzt wissen wir, was wir ihnen das nächste Mal mitbringen werden…:) Wir bleiben in Kontakt und freuen uns auf unser nächstes Wiedersehen im Herbst!:)

Stand September 2018: Am 05. September 2018 war Schulanfang. Während Ha Mi Va und Vang Mi Po weiterhin die Grundschule in Xin Cai besuchen, dürfen Vang Mi Hong und Vang Mi Tua in die weiterführende Schule gehen. Die LOAN Stiftung hat das Jahresstipendium für alle 6 Waisenkinder wie vereinbart pünktlich bezahlt. Zum Schulbeginn haben sie auch von uns ein wunderschönes „Versorgungspaket“ bekommen.

Stand Oktober 2018: Am 06. Oktober 2018 besucht ein zweiköpfiges Team der LOAN Stiftung (Isabelle Müller und Corinna Buchholz – auf eigene Kosten und nicht auf Kosten der Stiftung) die Gemeinde Xin Cai. Wir treffen wieder „unsere“ 6 Waisenkinder und verbringen über zwei Stunden mit ihnen. Sie sind alle ein gutes Stück gewachsen und entwickeln sich sehr gut in der Schule.

Stand März 2019: Am 18. März 2019 besucht ein dreiköpfiges Team der LOAN Stiftung (Isabelle Müller, Corinna Buchholz und Truc Pham – auf eigene Kosten und nicht auf Kosten der Stiftung) die Gemeinde Xin Cai. Kurz vor unserem Besuch dorthin erfahren wir von unserer Betreuerin (Frau Bui Thu Huong, DoFA Ha Giang), dass es mit zwei Kindern Probleme gibt.

Das Mädchen Lau Thi Gia möchte nach ihrer Mittleren Reife nicht mehr in die Schule gehen (bisher war sie Klassenbeste). Seit bereits 1 Woche schwänzt sie sogar den Unterricht, um ihrem Bruder bei der Feldarbeit zu helfen.

Der Junge Vang Mi Tua hat seinen jungen Bruder Vang Mi Po und seinen Onkel heimlich verlassen, um mit anderen Jugendlichen seiner Siedlung nach China zu gehen. Als illegale Billigkraft, hoffen sie auf eine bessere Zukunft. Als die Lehrer ihn beim Unterricht vermissten und seinen Onkel besuchten, erfuhren sie davon. Der Junge wird sehr wahrscheinlich nicht mehr zurückkommen. Suchaktionen der lokalen Behörden blieben erfolglos. Der Junge Vang Mi Po ist seit dem Verschwinden seines Bruders traurig.

Am 18. März 2019 sind wir vor Ort. Es besteht kaum Hoffnung, dass Vang Mi Tua zurückkehrt. Die LOAN Stiftung wird daher die entsprechende finanzielle Unterstützung nach diesem Schuljahr beenden (Ende Juni 2019). Unsere Geschenke, die für ihn vorgesehen waren, geben wir der Mutter von Vang Mi Hong. Sie kann alles gut gebrauchen…

Was Lau Thi Gia betrifft, bekommen wir einen Anruf vom Lehrer, der zu ihr geschickt wurde, um sie zu uns zu bringen. Sie möchte mit ihrem Bruder weiter arbeiten auf dem Feld. Frau Bui Thu Huong (mit uns an ihrer Seite) spricht direkt mit ihr am Telefon und fragt sie mehrfach, warum sie nicht mehr in die Schule gehen will. Das Mädchen macht einen bockigen Eindruck: Die Schule würde ihr keinen „Spaß“ mehr machen. Sie möchte lieber bald eine Familie gründen und Bäuerin werden. Dass wir extra für sie gekommen sind, sei ihr egal. Sie verspricht, am nächsten Tag wieder in die Schule zu gehen – auch, um die Geschenke abzuholen…

Wir müssen eine Entscheidung treffen. Die schulische Ausbildung mindestens bis zur Mittleren Reife war vorgesehen. Wenn sich das Mädchen so entscheidet, müssen wir es respektieren. Die LOAN Stiftung wird aber die entsprechende finanzielle Unterstützung nach diesem Schuljahr beenden (Ende Juni 2019). Was die Geschenke betrifft, da die LOAN Stiftung Fleiß und lernwillige Schüler/innen fördern möchte, beschließen wir, die für sie vorgesehenen Geschenke an den oder die Schulbeste(n) zu geben. Ein 14-jähriges Mädchen ist die Auserwählte.

So treffen wir dieses Mal nur 4 Waisenkinder. Vang Mi Po ist tapfer und versucht den Verlust seines Bruders so gut es geht zu verkraften. Vang Mi Hong geht es gut. Es macht sich gut in der Schule. Gia Thi Cho geht es ebenfalls gut. Ihre schulischen Leistungen sind konstant. Letztendlich treffen wir Ha Mi Va, der unser Treffen einfach „vergessen“ hat und mit Verspätung eintrifft. Ihm geht es gut und seine Leistungen sind auch zufriedenstellend.

Bessere Bildungschancen für eine bessere Zukunft… Wir sind traurig, dass zwei Kinder sich gegen die Schule entschieden haben, müssen aber die Situation akzeptieren. Es gibt schließlich genug Kinder in den ärmsten Regionen Vietnams, die hungrig nach Bildung sind und nur auf eine Chance warten. Auf sie werden wir uns zukünftig konzentrieren.

Stand Mai 2019: Am 10. Mai 2019 besucht ein zweiköpfiges Team der LOAN Stiftung (Isabelle Müller und Corinna Buchholz – auf eigene Kosten und nicht auf Kosten der Stiftung) die Gemeinde Xin Cai. Wir treffen nur drei „unserer“ Waisenkinder. Gia Thi Cho und Vang Mi Hong geht es seit unserem letzten Besuch sehr gut. Sie machen beide einen ausgeglichenen Eindruck. Dem Jungen Vang Mi Po geht es allmählich wieder gut. Er ist gesundheitlich und seelisch wieder in Form. Zu seiner immensen Freude begleiten wir ihn nach Hause. Wir nehmen Vertreter der Lokalen Behörden und Lehrer mit, und laufen anderthalb Stunden. Zu sehen, unter welchen Bedingungen der Junge lebt, erschüttert alle Anwesenden (siehe Bilder). Im Einvernehmen mit den Behörden werden wir versuchen, den Alltag dieses guten Schülers etwas zu erleichtern, indem er im Internat bleibt und so näher am Unterricht ist. Der lange Schulweg (2 Stunden zu Fuß) soll dem schmächtigen Jungen auch so erspart bleiben. Der Junge Ha Mi Va hat dieses Mal den Termin bewusst geschwänzt. Wir werden ihn im Herbst 2019 zur Rede stellen und entsprechend entscheiden, ob sein Sponsoring fortgesetzt wird oder nicht. Drei weitere fleißige Schüler/innen haben wir getroffen. Sie wurden für ihre guten Leistungen belohnt.

Auch erfuhr unser Team im Mai 2019, nach unserem Besuch bei einer weiterführenden Schule von Ha Giang, vom Schicksal einer Schülerin aus der „Schule für Begabte Kinder“ in der Stadt Ha Giang. Vielen baldigen Abiturienten/innen steht nun die Aufnahmeprüfung für die Universität bevor. Doch nur 60% von ihnen werden die Universität besuchen können. Die anderen 40% werden aus finanziellen Gründen ihre akademische Laufbahn für immer aufgeben müssen. Das Mädchen Đàm Thị Hương Giang, geboren am 31. Juli 2001 im Distrikt Bac Quang (Provinz Ha Giang), ist eine Ausnahmeschülerin, die über die letzten Jahre hinweg mehrere Preise gewonnen hat. Sie gehört der Minderheit der Kinh an und kommt aus ärmlichen Verhältnissen. Ihr Schicksal berührt: Sie verlor ihre Mutter im Alter von 14 Jahren und ihren Vater als sie 16 war. Ihre jüngere Schwester wurde von ihrem Onkel aufgenommen. Sie nicht. Weil Đàm Thị Hương Giang unbedingt die weiterführende Schule besuchen wollte und sogar in der „Schule für Begabte Kinder“ in Ha Giang aufgenommen wurde, weigerte sich ihre Verwandtschaft, sie aufzuziehen und weiterhin zu unterstützen. Die junge Schwester eines Freundes des Vaters nahm schließlich das Kind bei sich auf, damit es weiterhin zur Schule gehen konnte. Doch diese Familie mit Kindern ist selbst arm. Das Geld reicht nur bis zum Abitur (Frühjahr 2019).

Đàm Thị Hương Giang wird ihr Abitur voraussichtlich mit Auszeichnung bekommen und würde gerne weiter studieren. Ohne Unterstützung wird sie ihre akademische Laufbahn aber aufgeben müssen.

7. Đàm Thị Hương Giang 
18 Jahre alt (Mädchen), geboren am 31.07.2001.

Die LOAN Stiftung beschließt nun, Đàm Thị Hương Giang  zu helfen. Ab dem kommenden Schuljahr 2019-2020 soll sie nach erfolgreich absolvierter Aufnahmeprüfung an der Universität das ins Leben gerufene „LOAN Stiftung Stipendium für Bildung“ bekommen.

Unsere Regeln: Die finanzielle Unterstützung der LOAN Stiftung beträgt minimal USD 300,00 pro Semester (Anmeldegebühr der Universität pro Semester) und maximal USD 850,00 pro Semester (Anmeldegebühr der Universität und – teilweise oder gänzlich – die Unterbringungskosten im Wohnheim). Semesterweise wird das Stipendium nach Überprüfung jeder einzelnen Lage und entsprechend der Notenergebnisse bis Beendigung des ausgewählten Studiums vergeben. Alle Stipendiaten/innen müssen sich schriftlich dazu verpflichten, ihr Bestes beim Studium zu geben. Bei freiwilligem Abbruch des Studiums oder Missbrauch verpflichten sie sich, das Stipendium zurückzuzahlen. 

Im Falle von Dam Thi Huong Giang sind wir zuversichtlich, dass sie alle Kriterien bestens erfüllen wird. Weil sie Vollwaise ist und keinerlei Unterstützung von Außen bekommt, wird sie auch das „LOAN Stiftung Stipendium für Bildung“ in vollem Umfang bis Ende ihres Studiums bekommen.

Kosten pro Semester: USD 850,00 (oder ca. € 795,00)

Kosten pro Jahr: USD 1.700,00 (oder ca. € 1.590,00)

Stand Oktober 2019: +++Update+++ Was das Waisenkind Đàm Thị Hương Giang betrifft, haben wir am 01. Oktober 2019 die gute Nachricht bekommen, dass ihre Aufnahmegebühren für das gesamte Studium von der Universität erlassen wurden!:) Wir freuen uns über diese humanitäre Geste!:) Dadurch verringert sich unsere finanzielle Hilfe auf jährlich € 800,00.

Stand Juni 2019

Bei unserem Besuch in Minh Tan (Distrikt Vi Xuyen, Provinz Ha Giang) im März 2019  fragten wir nach den Kindern, die den längsten Schulweg haben. Es war ein Mädchen namens Hầu Thị Súa aus der 5. Klasse, das täglich zu Fuß von ihrer kleinen Siedlung Tân Sơn 8 Kilometer (ein Weg) zurücklegen muss. Das Mädchen machte auf uns einen sehr traurigen Eindruck, so erkundigten wir uns nach ihr und ihrer familiären Situation: Ihr Vater starb 2015. Kurz darauf verließ die Mutter ihre 6 Kinder (3 Buben, 3 Mädchen). Der ältere Sohn, Hầu Sảo Chỉn, geboren am 10.07.2001, kümmerte sich seither zusammen mit seinem jüngeren Bruder Hầu Sảo Thành, geboren am 01.01.2002, um die vier weiteren Geschwister. Letzterer beendete seine schulische Laufbahn nach der fünften Klasse, um zu helfen. Als der ältere Bruder am 26.12.2018 Selbstmord beging, blieb die ganze Last auf Hầu Sảo Thành liegen. Der 17-Jährige kümmert sich nun aufopferungsvoll um seine vier Geschwister. Momentan arbeitet er als Leiharbeiter, um seine Angehörigen zu ernähren. Er selbst stellt keine Ansprüche für sich, aber er könnte bei Entlastung vielleicht eines Tages eine Ausbildung absolvieren. Die LOAN Stiftung wird diesen fünf Kindern helfen und umgehend nach Paten/innen suchen:

8. Hầu Sảo Thành
17 Jahre alt (Junge), geboren am 01.01.2002. Weil dieser tapferer Junge sich für seine Geschwister aufopfert, um sie u.a. zu ernähren, möchten wir ihn jährlich mit einem Geldbetrag unterstützen.

Wir haben USD 300,00 (oder ca. € 280,00) pro Jahr angesetzt.

Die Länge dieser Unterstützung wird von der Entwicklung seiner Lage abhängen.

 

 

 

 

 

 

 

 

9. Hầu Sảo Chủ
12 Jahre alt (Junge), geboren am 11.02.2007. Der Junge besucht noch die 6. Klasse der weiterführenden Schule in Minh Tan und wird ab September 2019 die 7. Klasse besuchen. Er läuft täglich 2 Stunden zur Schule (8 Kilometer ein Weg).

Die LOAN Stiftung möchte gerne helfen und folgendes vorerst bis zum Schulabschluss finanzieren:

  • Essen für ein Jahr, 3 Mahlzeiten pro Tag
  • Kleidung für ein Jahr
  • Schlafstelle für ein Jahr in der Schule (unser Bauprojekt  Nr. 24 „Schlafräume für 160 Kinder“)
  • Schulmaterial für ein Jahr

Ergibt pro Jahr USD 450,00 (oder € 420,00)

 

 

 

 

 

10. Hầu Thị Súa
11 Jahre alt (Mädchen), geboren am 28.11.2008. Das Mädchen besucht noch die 5. Klasse der Grundschule in Minh Tan und wird ab September 2019 die 6. Klasse besuchen. Es läuft täglich 2 Stunden (8 Kilometer ein Weg) zur Schule (ein Weg).

Die LOAN Stiftung möchte gerne helfen und folgendes vorerst bis zum Schulabschluss finanzieren:

  • Essen für ein Jahr, 3 Mahlzeiten pro Tag
  • Kleidung für ein Jahr
  • Schlafstelle für ein Jahr in der Schule (unser Bauprojekt  Nr. 24 „Schlafräume für 160 Kinder“)
  • Schulmaterial für ein Jahr

Ergibt pro Jahr USD 450,00 (oder € 420,00)

 

 

 

 

11. Hầu Thị Mua
8 Jahre alt (Mädchen), geboren am 09.11.2011. Das Mädchen besucht noch die 2. Klasse der Grundschule in Minh Tan und wird ab September 2019 die 3. Klasse besuchen. Es läuft täglich 2 Stunden (8 Kilometer ein Weg) zur Schule.

Die LOAN Stiftung möchte gerne helfen und folgendes vorerst bis zum Schulabschluss finanzieren:

  • Essen für ein Jahr, 3 Mahlzeiten pro Tag
  • Kleidung für ein Jahr
  • Schlafstelle für ein Jahr in der Schule (unser Bauprojekt  Nr. 24 „Schlafräume für 160 Kinder“)
  • Schulmaterial für ein Jahr

Ergibt pro Jahr USD 450,00 (oder € 420,00)

 

 

 

 

 

12. Hầu Thị Vừ
5 Jahre alt (Mädchen), geboren am 20.02.2014. Das Mädchen besucht noch den Kindergarten ihrer Siedlung in Tân Sơn

Die LOAN Stiftung möchte gerne helfen und folgendes vorerst bis zum Schulabschluss finanzieren:

  • Essen für ein Jahr, 3 Mahlzeiten pro Tag
  • Kleidung für ein Jahr
  • Schulmaterial für ein Jahr
  • Zusätzliche Betreuung während der Abwesenheit ihrer Geschwister. Sobald das Kind die Grundschule besuchen wird, werden die Gebühren für die Schlafstelle mit inbegriffen sein.

Ergibt pro Jahr USD 450,00 (oder € 420,00)

 

 

 

 

 

Stand September 2019: Zusammen mit dem DoFA Ha Giang haben wir die finanzielle, existenzielle Grundlage aller Waisenkinder neu berechnet. Wir haben dafür gesorgt und werden zukünftig auch dafür sorgen, dass es allen Waisenkindern an nichts fehlt, um eine würdige Kindheit unter besseren Lebens.- und Lernbedingungen zu verbringen. Der neue jährliche Betrag wurde auf € 420,00 herabgesetzt. Auch wurde das Waisenkind Ha Mi Va von unserem Programm ausgeschlossen. Der Junge zeigt kein Interesse mehr an die Schule und erschien am ausgemachten Termin mit unseren Vertretern (Schulbeginn am 05. September 2019) bewusst nicht.

Stand Oktober 2019: +++Update+++ Was das Waisenkind Đàm Thị Hương Giang betrifft, haben wir am 01. Oktober 2019 die gute Nachricht bekommen, dass ihre Aufnahmegebühren für das gesamte Studium von der Universität erlassen wurden!:) Wir freuen uns über diese humanitäre Geste!:) Dadurch verringert sich unsere finanzielle Hilfe auf jährlich € 800,00.

Stand Oktober/November 2019: Unser Team besuchte am 30. Oktober 2019 unsere drei Waisenkinder in Xin Cai (Vàng Mí Hong, Già Thị Chở und Vàng Mí Pó). Wir haben ihnen Nützliches für das neue Schuljahr 2019-2020 gebracht. Den Kindern geht es gut und sie haben sich sehr über unseren Besuch gefreut!:) Einige Tage zuvor, am 27. Oktober 2019, trafen wir auch unser Waisenmädchen Đàm Thị Hương Giang in Hanoi. Dort übergaben wir ihr direkt unser jährliches LOAN Stiftung Stipendium für Bildung für das Schuljahr 2019-2020. Am 02. November 2019 besuchten wir unsere fünf neuen Waisenkinder zu Hause (Hầu Sảo Thành, Hầu Sảo Chủ, Hầu Thị Súa, Hầu Thị Mua und Hầu Thị Vừ). Wir gingen den langen, steilen und gefährlichen Weg, den sie täglich nehmen, um in den Kindergarten oder in die Schule zu gehen. Ein Weg dauert über 2 Stunden. Der Älteste (Hầu Sảo Thành) trägt seine kleine Schwester fast täglich den Berg rauf und runter, damit sie den Kindergarten besuchen kann. Wir brachten den Kindern u.a. warme Kleidung mit. Dem Ältesten übergaben wir unsere finanzielle Unterstützung für das kommende Jahr. Die Lehrerschaft bekam die übrigen Stipendien für die anderen 4 Kinder und wird dieses Geld für sie verwalten (für Kleidung, Essen, Schulmaterialien, etc…). Die Kinder sind glücklich und dankbar, dass jemand an sie denkt und sich um sie kümmert.