Projekt Nr. 19 – Bau einer Grundschule mit Kindergarten, Küche und sanitärer Anlage mit Wassertank in Ban Dung, Gemeinde Duong Hong, Distrikt Bac Me, Provinz Ha Giang im Norden Vietnams

Stand 14. Mai 2018: Am 14. Mai 2018 besuchte das Team der LOAN Stiftung (Isabelle Müller und Corinna Buchholz) – auf eigene Kosten und nicht auf Kosten der Stiftung – den Ort Ban Dung, Gemeinde Duong Hong, Bac Me Distrikt, Provinz Ha Giang im Norden Vietnams.

Der Distrikt Bac Me liegt 53 Kilometer von Ha Giang Stadt entfernt im Osten der Provinz. Es grenzt dem Distrikt Yen Minh im Norden, den Distrikten Lam Binh und Na Hang in der Provinz Tuyen Quang im Süden, Ha Giang Stadt und dem Distrikt Vi Xuyen im Westen und dem Distrikt Bao Lam in der Provinz Cao Bang im Osten.

Der Distrikt besteht aus einer Stadt und 12 Gemeinden. Bac Me umfasst eine Fläche von 85606,45 ha (10,77 % der Provinzfläche) und liegt in der Mitte zwischen den Provinzen Ha Giang und Cao Bang. Es zählt 46879 Einwohner (9299 Haushalte) stammend aus 14 verschiedenen Minderheiten. Die größten Minderheiten sind: Dao (37%), Tay (22,34%) und H´Mong (22,21%). Andere Minderheiten wie Kinh, Hoa, Pu Peo, Giay und Nung sind u.a. auch vertreten. Die Armutsrate liegt bei 36,5% (3792 Haushalte oder 10375 Einwohner).

https://de.wikipedia.org/wiki/Völker_Vietnams

Die Gemeinde Duong Hong liegt im Osten 30 Kilometer vom Zentrum des Distriktes und ist eine der schwierigsten Gemeinden des Distriktes Bac Me. Die Gemeinde umfasst eine Fläche von 4256,55 ha und zählt 857 Haushalte (4299 Einwohner). Insgesamt 374 Haushalte sind arm (43,64%). Die Gemeinde setzt sich aus 10 Dörfern zusammen, in denen Einwohner aus den ethnischen Minderheiten Dao, H´Mong und Tay leben.

Das Dorf Ban Dung liegt 8 Kilometer vom Zentrum des Gemeindezentrums im Westen (1,5 Kilometer Straße aus Beton, 6,5 Kilometer Piste) und zählt 77 Haushalte (401 Einwohner) stammend aus zwei ethnischen Minderheiten: Dao und H´Mong. Insgesamt 40 Haushalte sind arm (51,95%, oder 214 Einwohner). Die Einheimischen leben hauptsächlich von der Landwirtschaft und sind im ganzen Gebiet verstreut. Die sozialökonomischen Verhältnisse der Gemeinde sind unterentwickelt und das Bildungsniveau extrem niedrig.

Die Schule von Ban Dung ist der Schuleinrichtung von Duong Hong im Distrikt Bac Me unterstellt, ca. 8 Kilometer vom Zentrum des Distriktes entfernt. Sowohl für die Lehrer als auch für die Schüler/innen ist es sehr schwierig und teils gefährlich, die Schule zu erreichen, besonders wenn der 5 Kilometer lange, schmale Trampelpfad bei Regenwetter naß ist. Eine alte Holzbaracke diente lange als Schule, doch inzwischen ist die Baracke nicht nur viel zu klein sondern auch nicht mehr sicher für die Kinder. So wurde die Schule aufgeteilt: An einer Stelle stehen 3 Klassenzimmer und 1 Kilometer weiter stehen zwei weitere Klassenzimmer. Doch die Situation ist, abgesehen vom Zugewinn an Platz, nicht besser. Beide „Schulen“ sind zusammengenagelte Holzbaracken ohne Türen oder Fenster, ohne festen Boden oder sanitäre Anlage, ohne Küche. Sie ähneln eher einem Kuhstall. Es gibt kein Lehrerzimmer. Die Lehrer müssen es unter der Woche in Lagerbuden von Einheimischen aushalten. Aufgrund der steigenden Zahl der Kinder und mangels Räumlichkeiten, kann ein altersgerechter Unterricht nicht gewährleistet werden. In der Regenzeit oder im Winter bleiben deshalb viele Kinder der Schule fern.

Im neuen Schuljahr 2018-2019 werden 90 Schüler/innen erwartet, 32 von ihnen sind arm. Alle Kinder gehören einer ethnischen Minderheit an. Sie werden in 5 Klassen aufgeteilt: 1 Klasse Kindergarten, 4 Klassen Grundschule. Die Lehrerschaft (5 Lehrer/innen) steht zur Verfügung. Zusammen mit der Bevölkerung warten die Lehrerschaft und die Schüler/innen sehnsüchtigst auf eine zentrale, „richtige“ Schule. Direkt davon profitieren würden mindestens 90 Kinder, 5 Lehrer/innen sowie 401 Einheimische von 77 Haushalte aus dem Dorf Ban Dung. Eine Infrastruktur würde im Ort entstehen. Die Kinder hätten einen besseren Zugang zu Bildung. Die Familien wären entlastet und die Armut auch hiermit erfolgreich bekämpft.

Wir erkennen die Dringlichkeit dieses Projektes und besprechen die Lage gründlich vor Ort. Um das Projekt finanzierbar zu machen, schlagen wir vor, Kosten da zu sparen, wo es auch nur möglich ist. So erklären sich alle bereit, mit anzupacken: Das angrenzende Grundstück zur jetzigen „Schuleinrichtung“ wäre sofort verfügbar (gestiftet von der Bevölkerung), um das Vorhaben realisieren zu können. Die Einwohner, die Gemeindevertreter und die Lehrerschaft erklären sich weiterhin bereit, die alte Baracke eigenhändig abzubauen und den Bauplatz vorzubereiten. Der Wille ist da und die Hoffnung unheimlich groß. Wir möchten helfen.

Anhand von Plänen und Kostenvoranschlägen wurde mit unseren vietnamesischen Partnern definiert, was genau gebraucht wird. Auf die Zukunft gerichtet, benötigt die Siedlung Ban Dung demnach folgendes:

5 Klassenzimmer, 3 Lehrerzimmer, 1 Küche, 1 sanitäre Anlage mit Wassertank, 4 Wandtafeln (Sets), 30 Stühle für Kindergartenkinder, 5 Lehrerschreibtische mit Stühlen (Sets), 30 Tische und Stuhle (Sets) für Grundschulkinder

Benötigtes Gesamtvolumen: ca. USD 63.000,00 (oder ca. € 54.800,00)

Weil die LOAN Stiftung eine Verbrauchsstiftung ist, kann sie über kurze Wege helfen. Wir möchten gerne dieses Projekt realisieren, sind jedoch auf jede finanzielle Spende angewiesen. Wir bleiben zuversichtlich, dass es uns gelingt, genügend Spenden zu sammeln.

In Kooperation und stetigem Kontakt zu unseren vietnamesischen Partnern, werden wir wie bisher persönlich und direkt vor Ort dieses Projekt überwachen und betreuen. Wir werden regelmäßig über die Fortschritte berichten.

Wir freuen uns, wenn Sie uns dabei ideell und finanziell unterstützen. Dafür vielen Dank!

Stand Oktober 2018: Am 09. Oktober 2018 besucht ein zweiköpfiges Team der LOAN Stiftung (Isabelle Müller und Corinna Buchholz – auf eigene Kosten und nicht auf Kosten der Stiftung) die Siedlung Ban Dung, Gemeinde Duong Hong, Distrikt Bac Me, Provinz Ha Giang. Der Bauplatz ist soweit fertig. Zur Freude aller, wird die LOAN Stiftung dieses Projekt vorfinanzieren und entsprechenden Vertrag am 10.10.2018 in Ha Giang unterschreiben.
Stand Januar 2019: Am 21. Januar 2019 erfolgte der offizielle Spatenstich. Die Bauabnahme dieses Projektes ist für Mai 2019 geplant.
Stand März 2019: Am 19. März 2019 besichtigt ein dreiköpfiges Team der LOAN Stiftung (Isabelle Müller, Corinna Buchholz und Truc Pham – auf eigene Kosten und nicht auf Kosten der Stiftung) die Siedlung Ban Dung, Gemeinde Duong Hong, Distrikt Bac Me, Provinz Ha Giang. Wegen der schlechten Witterung der letzten Monate konnten die Bauarbeiten nicht planmäßig beginnen. Die Transporter konnten demnach kaum Baumaterial auf die Baustelle bringen. Wir selbst haben mit Mühe und Not sehr lange gebraucht, um die Baustelle mit dem Moped zu erreichen. Die lehmigen Wege waren definitiv zu rutschig. Im gegenseitigen Einvernehmen beschließen wir abzuwarten, bis das Wetter trocken genug bleibt, um Baumaterial herzuschaffen und verschieben die Bauabnahme in den Herbst 2019. Wir sind zuversichtlich, dass es uns gelingt. Sicherheit hat Vorrang!:)
Stand April 2019: Nachdem einige LKWs versucht haben, die Baustelle mit Baumaterial zu erreichen und im Schlamm stecken blieben, wurden die großen Löcher der lehmigen Wege nach Ban Dung zuerst per Hand befestigt. Später konnte sich ein Bagger einen Weg bahnen und diese Arbeit erledigen. Nun schreiten die Bauarbeiten gut voran. Erste Fundamente sind zu sehen.
Stand Mai 2019: Am 11. Mai 2019 besichtigt ein zweiköpfiges Team der LOAN Stiftung (Isabelle Müller und Corinna Buchholz – auf eigene Kosten und nicht auf Kosten der Stiftung) die Siedlung Ban Dung, Gemeinde Duong Hong, Distrikt Bac Me, Provinz Ha Giang. Mit großer Mühe konnten wir die Baustelle in Ban Dung mit dem Moped erreichen. Die tiefen Löcher in den Pisten waren schon eine Herausforderung. Dank der besseren Witterung der letzten Wochen, wurde sehr viel Baumaterial hergebracht. Die Arbeiten machen entsprechend gute Fortschritte. Die verschiedenen Gebäude sind gut zu erkennen. Wir sind alle sehr zufrieden!:)
Stand Juni 2019: Am 19. Juni 2019 erreichen uns neue Bilder und Videos aus Ban Dung. Die Gebäude sind ein gutes Stück gewachsen und haben fast alle ein Dach bekommen. Erste Wände wurden schon verputzt.
Stand Juli 2019: Am 17. Juli 2019 bekommen wir weitere Bilder und Videos aus Ban Dung. Die Wetterlage ist gut und die Bauarbeiten schreiten planmäßig voran. Erste Klassenzimmer wurden gefliest.
Stand August 2019: Am 05. August erreichen uns weitere Bilder und Videos aus Ban Dung. Immer mehr Wände wurden verputzt und Böden gefliest. Die Regenzeit hat begonnen, doch schreiten die Bauarbeiten planmäßig voran.