Projekt Nr. 11 – Neuer Kindergarten am heiligen Baum von Co Tang, Meo Vac Distrikt im Norden Vietnams

Projekt Nr. 11 – Bau eines neuen Kindergartens am heiligen Baum von Co Tang, Gemeinde Xin Cai, Distrikt Meo Vac, Provinz Ha Giang im Norden Vietnams

Stand Juni 2017: Am 22. Juni 2017 besuchte das Team der LOAN Stiftung (Isabelle Müller, Corinna Buchholz und Werner Huemer – auf eigene Kosten und nicht auf Kosten der Stiftung) die Siedlung Co Tang, Gemeinde Xin Cai, Distrikt Meo Vac, Provinz Ha Giang im Norden Vietnams.

 

Die Gemeinde Xin Cai liegt 32 Kilometer vom Zentrum des Meo Vac Distriktes entfernt. Wegen ihrer geographischen Lage liegt die Entwicklung dieser Gemeinde in den Bereichen wirtschaftlicher Entwicklung und Bildung schwer im Rückstand. Im Norden grenzt sie der Gemeinde Thuong Phung, im Süden den Gemeinden Giang Chu Phin und Son Vi. Im Osten liegt China (8,7 Kilometer gemeinsamer Grenze), im Westen liegen die Gemeinden Pa Vi und Pai Lung.
Xin Cai liegt auf 1200 Meter höhe und umfasst insgesamt 3.590,51 Hektar. Davon sind 2.211,3 Hektar reine Agrarfläche, 1.200,93 Hektar Wald (davon 968,22 Hektar Naturschutzgebiet) und 178,28 Hektar sind nicht kultiviert. Die steilen Hänge (Durchschnittsgefälle 25%) aus Kalkstein lassen sich schwer bewirtschaften. Das Klima ist rau und trocken. Die kalte Jahreszeit bringt viele Frostschäden mit sich. Schneefälle sind hier keine Seltenheit. Die jährliche Durchschnittstemperatur beträgt 15,7 °C, die höchste Monatstemperatur 19,7 °C und die kühlste Monatstemperatur 12,9 °C im Schnitt. Der Winter bringt starken Nebel und die Temperatur fällt auf bis – 6°C. Erosion in der Regenzeit, Dürre und Wasserknappheit in der Trockenzeit sind die Folgen.
Laut Statistik aus dem Jahr 2017 leben in der Gemeinde Xin Cai 902 Haushalte (5049 Einwohner). 63,30% aller Haushalte sind arm. Die Gemeinde setzt sich aus 9 ethnischen Minderheiten: H´Mong (70,18%), Dao, Lo Lo, Giay, Tay, Xuong, Nung, Hoa und Kinh (https://de.wikipedia.org/wiki/Völker_Vietnams). Die meisten leben von der Landwirtschaft (Anbau von Mais, Reis, Soja, weitere Getreidesorten und Tierfutter), Forstwirtschaft und Tierzucht.

In Co Tang leben 32 Haushalte (169 Einwohner), die meisten gehören der Lo Lo Minderheit an. Der Kindergarten von Co Tang ist ein provisorischer Kindergarten mit unregelmäßigem Betrieb. Im Schuljahr 2016-2017 wurden 30 Kinder im Kindergarten angemeldet. Die 2.- bis 6- jährigen Kinder dieser Ortschaft müssen entweder in Klassen einer höheren Stufe gesteckt werden oder auf weiter entfernten Einrichtungen ausweichen (7 Kilometer entfernt), um am Unterricht teilzunehmen. Deshalb wird auch der Schulunterricht gerne geschwänzt. Wegen überfüllter Klassen vor Ort kann ein qualitativer Unterricht nicht gewährleistet und das normale Bildungsniveau nicht erreicht werden.
In einem auf sie zugeschnittenen, großzügigen Umfeld könnten sich die Kinder deutlich besser entfalten und ihre sozialen Kompetenzen stärken. Sie hätten einen regelmäßigen Zugang zu Bildung, Freude am Unterricht und somit am Schulbesuch. Mit einem mindestens gleichen oder sogar besseren Bildungsstand könnten die Schüler/innen mit anderen Kindern ihres Alters aus anderen besser gestellten Regionen mithalten, weiterführende Schulen besuchen und somit ihre Chancen auf eine bessere Zukunft steigern. Und die Kinder müssten keinen gefährlichen Schulweg auf sich nehmen. Durch diese neue, fest bestehende Infrastruktur vor Ort würden die Lehrkräfte einen qualitativen Unterricht gewährleisten. Die Familien und infolgedessen die gesamte Gemeinde wären hiermit auch stark entlastet.
Anhand von Plänen und Kostenvoranschlägen wurde mit unseren vietnamesischen Partnern definiert, was genau gebraucht wird. Auf die Zukunft gerichtet, benötigt die Siedlung Co Tang demnach folgendes:

1 x  Gebäude (2 Klassenzimmer) (ca. USD 20.260,00 oder ca. € 18.935,00)

1 x Küche (ca. USD 4.200,00 oder ca. € 3.925,00)

1 x sanitäre Anlage mit Zisterne, Elektrik (ca. USD 8.500,00 oder ca. € 7.940,00)

1 x Ausstattung (Schreibtische,etc…) (ca. USD 1.170,00 oder ca. € 1.090,00)

Benötigtes Gesamtvolumen: ca. USD 34.130,00 (oder ca. € 31.900,00)

Weil die LOAN Stiftung eine Verbrauchsstiftung ist, kann sie über kurze Wege helfen. Wir möchten gerne dieses Projekt realisieren, sind jedoch auf jede finanzielle Spende angewiesen. Wir bleiben zuversichtlich, dass es uns gelingt, genügend Spenden zu sammeln.

In Kooperation und stetigem Kontakt zu unseren vietnamesischen Partnern, werden wir wie bisher persönlich und direkt vor Ort dieses Projekt überwachen und betreuen. Wir werden regelmäßig über die Fortschritte berichten.

Wir freuen uns, wenn Sie uns dabei ideell und finanziell unterstützen. Dafür vielen Dank!

Stand September 2017: Am 16. September 2017 besucht ein zweiköpfiges Team der LOAN Stiftung (Isabelle Müller und Corinna Buchholz– auf eigene Kosten und nicht auf Kosten der Stiftung) die Siedlung Co Tang. Wie wir unseren vietnamesischen Partnern inzwischen mitgeteilt haben, kann dieses Projekt aufgrund der finanziellen Lage der Stiftung als Erstes realisiert werden. In großer Vorfreude wurde noch vor unserer Ankunft das alte baufällige Gebäude abgerissen. Noch vor Jahresende wird mit dem Neubau begonnen. Wir machen uns ein Bild direkt vor Ort und besichtigen den Bauplatz mit dem Architekten und den zuständigen Behörden.

Stand November 2017: Am 25.11 2017 macht sich das Team der LOAN Stiftung (Isabelle Müller, Rebecca Müller und Stephan Müller – auf eigene Kosten und nicht auf Kosten der Stiftung) auf den Weg nach Xin Cai, Meo Vac Distrikt, Provinz Ha Giang, Nordvietnam. Der entsprechende Vertrag für Co Tang (Projekt Nr. 11) wird unterschrieben, so dass zeitnah mit den Bauarbeiten begonnen werden kann.
Stand Januar 2018: Seit Mitte Dezember 2017 haben die Bauarbeiten in Co Tang begonnen. Steine sind tonnenweise hergeschafft worden. Die Fundamente sind in mühsamer Handarbeit  gegraben und einbetoniert worden. Die Hohlblocksteine werden nach und nach mit dem Moped zur Baustelle gebracht. Die ersten Mauer stehen und schon kann man die Umrisse des zukünftigen Gebäudes gut erkennen. Das Wetter ist sehr kalt, doch die Sonnigen Abschnitte treiben die Arbeit voran. Wir können erfreulicherweise eine Zunahme der Spenden verzeichnen.

Stand Februar 2018: Innen und Aussenwände wurden verputzt. Der Weg zum Kindergarten wurde etwas erweitert und sauber gemacht. Der nächste Bericht wird erst Anfang März 2018 aufgrund der „Tet-Ferien“ (Neujahr) folgen.

Stand März 2018: Nach den Neujahrsfeiertagen kommen die Bauarbeiten in Co Tang gut voran. Der Rohbau des neuen Kindergartens steht. Das Dach wurde montiert und die Böden gefliest. Der Gehweg  wurde von Hand erweitert. Der Bau der sanitären Anlage hat begonnen. Das gesamte Projekt ist durch Spenden komplett finanziert und sollte planmäßig im Mai 2018 fertig werden.

Stand Mai 2018: Erfreuliche Nachrichten erreichen uns schon Ende April 2018: Der Kindergarten von Co Tang wird sicher rechtzeitig fertig!:) Am 11. Mai 2018 besucht unser Team der LOAN Stiftung (Isabelle Müller, Corinna Buchholz) die Siedlung Co Tang (auf eigene Kosten und nicht auf  Kosten der Stiftung). Am heutigen Tag findet nun mit einem liebevoll gestaltetes Programm die offizielle Übergabezeremonie statt. Die Lo Lo Gemeinde ist überglücklich über den Fortschritt. Nun haben die Kinder von Co Tang den Kindergarten, von dem schon ihre Eltern geträumt haben!:)

Von | 2018-07-30T10:23:54+00:00 Juni 29th, 2017|Projekte|0 Comments

Kommentar schreiben

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen