Projekt Nr. 9 – Kindergarten und Grundschule für Ban Pho, Vi Xuyen Distrikt, Provinz Ha Giang im Norden Vietnams

Stand Juni 2017: Am 21. Juni 2017 besuchte das Team der LOAN Stiftung (Isabelle Müller, Corinna Buchholz und Werner Huemer – auf eigene Kosten und nicht auf Kosten der Stiftung) das Dorf Ban Pho, Gemeinde Minh Tan, Distrikt Vi Xuyen, Provinz Ha Giang im Norden Vietnams.

Die Gemeinde Minh Tan entstand 1975 und liegt 45 Kilometer nördlich vom Zentrum des Vi Xuyen Distriktes entfernt. Die wirtschaftliche Entwicklung dieses Gebietes wurde durch seine geographische Lage stark gehindert. Die Gemeinde teilt sich 7,5 Kilometer Grenze mit dem Nachbarland China. Sie umfasst insgesamt 10.814,32 Hektar und setzt sich aus 14 Dörfern zusammen: Bau Xum, Tan Son, Ban Hinh, Ban Pho, Xin Chai, Lung Vai, Khau Ngay, Thuong Lam, Ta Leng, Phin Sang, Kau Kha, Hoang Ly Pa, Lung Thien und Ma Hoang (https://de.wikipedia.org/wiki/Völker_Vietnams).
1337 Haushalte (6437 Einwohner) aus 9 ethnischen Minderheiten leben hier: Cao Lan (0,093%), Po Y (0,108%), Dao (24,61%), Nung (1,91%), Mong (49,97%), Tay (12,74%), Han (3,46%), Giay (3,74%) und Kinh (3,37%). Das Bildungsniveau der Bevölkerung ist niedrig. Jede Minderheit pflegt ihre Kultur und eigenen Traditionen. Alle Minderheiten leben eng und friedlich miteinander.
Die jetzige Schuleinrichtung von Ban Pho ist der Schuleinrichtung von Minh Tan (7 Kilometer entfernt) untergestellt. Ban Pho liegt auf 1200 Meter Höhe auf dem Berg neben dem Distrikt Quang Ba. Das Schulgebäude liegt abseits von befahrbaren Straßen auf der Höhe eines gefährlichen Hügels. Die Beförderung von Menschen und Gütern ist daher wesentlich erschwert. Schüler und Lehrer erreichen die Schule bei schönem Wetter mit dem Moped (wenn vorhanden). Bei Regen gehen alle zu Fuß. Der Schulweg ist nicht für Autos zugelassen, da auf einer Seite direkt am Abgrund und auf der anderen Seite zu nah am Fels. Der Lehmboden ist bei nasser Witterung glatt und die Fahrbahn teilweise nur 80 Zentimeter Breit. Der gefährliche Schulweg bleibt eine stetige Herausforderung für alle Beteiligten. (Unser Team beschloß auch deshalb, den Rückweg zu Fuß zurückzulegen!).
Das Dorf Ban Pho setzt sich aus 94 Haushalte zusammen (511 Einwohner), alle aus derselben ethnischen H´Mong Minderheit. 41 Haushalte sind extrem arm, 33 weitere an der Armutsgrenze und 20 im Normalbereich. Alle leben von der Landwirtschaft. Die vereinzelt kultivierten Felder sind auf die Berghügel verstreut.

Im Schuljahr 2016-2017 wurden 18 Kinder (6.- und 7-jährige) in der Grundschule und 14 Kinder (3.- bis 5-jährige) im Kindergarten angemeldet. Im Schuljahr 2017-2018 werden mindestens 21 Grundschüler und 20 Kindergarten Kinder erwartet. Alle Kinder, ob groß oder klein, müssen täglich mindestens eine Stunde zur Schule laufen. Das temporäre Schulgebäude fällt wegen der starken Witterung quasi auseinander. Die marode Bretterbude ist für Wind und Regen durchlässig. Im Winter ist es kalt und feucht. Aus diesen genannten Gründen gestalten sich der Unterricht und die Entfaltung der Kinder als sehr schwierig. Das normale Bildungsniveau kann nicht erreicht werden.
Der Bau eines wetterfesten Gebäudes (3 Klassenzimmer für Kindergarten Kinder und Grundschüler) und einer sanitären Anlage würde die Not dieser Kinder und ihrer Mitmenschen definitiv lindern. Die jungen Erdenbürger hätten einen regelmäßigen, qualitativen höheren und besseren Zugang zu Bildung. Mit einem mindestens gleichen oder sogar besseren Bildungsstand könnten sie mit anderen Kindern ihres Alters aus anderen besser gestellten Regionen mithalten, weiterführende Schulen besuchen und somit ihre Chancen auf eine bessere Zukunft steigern. Die Familien und die gesamte Gemeinde wären durch diese neue, fest bestehende Infrastruktur vor Ort infolgedessen stark entlastet.
Bedingt durch die schwer zugängliche Lage, würden ansässige Bauarbeiter das gesamte Baumaterial die letzten 2 Kilometer auf dem Rücken tragen!

Anhand von Plänen und Kostenvoranschlägen wurde mit unseren vietnamesischen Partnern definiert, was genau gebraucht wird. Auf die Zukunft gerichtet, benötigt die Siedlung Ban Pho demnach folgendes:

1 x  Gebäude (3 Klassenzimmer) – Benötigtes Volumen: ca. USD 28.369,00 (oder ca. € 26.500,00)

1 x sanitäre Anlage mit Wassertank  – Benötigtes Volumen: ca. USD 8.659,00 (oder ca. € 8.100,00)

1 x Ausstattung (Schreibtische, Stühle, etc…) ca. USD 1.500,00 (oder € 1.400,00)

Benötigtes Gesamtvolumen: ca. USD 38.530,00 (oder ca. € 36.000,00)

Weil die LOAN Stiftung eine Verbrauchsstiftung ist, kann sie über kurze Wege helfen. Wir möchten gerne dieses Projekt realisieren, sind jedoch auf jede finanzielle Spende angewiesen. Wir bleiben zuversichtlich, dass es uns gelingt, genügend Spenden zu sammeln.

In Kooperation und stetigem Kontakt zu unseren vietnamesischen Partnern, werden wir wie bisher persönlich und direkt vor Ort dieses Projekt überwachen und betreuen. Wir werden regelmäßig über die Fortschritte berichten.

Wir freuen uns, wenn Sie uns dabei ideell und finanziell unterstützen. Dafür vielen Dank!

Stand September 2017: Am 14. September 2017 besucht ein zweiköpfiges Team der LOAN Stiftung (Isabelle Müller und Corinna Buchholz– auf eigene Kosten und nicht auf Kosten der Stiftung) die Siedlung Ban Pho. Nicht nur wegen der letzten starken, anhaltenden Regenfälle, sondern weil die Strecke auch zu gefährlich ist, gehen wir die letzten 2 Kilometer zu Fuß. Auch hier hat die Schule am 05. September begonnen. Wir treffen Kinder und Lehrerinnen an, die uns zeigen, wie der Unterricht in der Regel abläuft (siehe Bildergalerie unten). Wir können nur staunen und sind entsetzt, unter welchen Umständen gelernt wird. Es muss was getan werden!

Die LOAN Stiftung sucht noch nach weiteren Sponsoren, um dieses Projekt zu realisieren. Ban Pho hat Geduld und wir bleiben zuversichtlich, dass es uns bald gelingt.

Stand November 2017: Am 26.11 2017 macht sich das Team der LOAN Stiftung (Isabelle Müller, Rebecca Müller und Stephan Müller – auf eigene Kosten und nicht auf Kosten der Stiftung) auf den Weg nach Ban Pho, Vi Xuyen Distrikt, Provinz Ha Giang, Nordvietnam. Dank einer großzügigen privaten Spende im letzten Oktober, können wir das Projekt beginnen, allerdings fehlt uns noch ein Teil des Betrages, um es vollständig zu finanzieren. Wir bleiben zuversichtlich, dass es uns gelingt, weitere Sponsoren zu finden. Einzelheiten zu diesem Besuch sind in der entsprechenden Bildergalerie zu finden.
Stand Januar 2018: Tonnen Baumaterial werden nach Ban Pho mit dem Moped transportiert. Die enthusiastische Bevölkerung trägt vor Ort Erde ab und planiert den Boden.
Stand Februar 2018: Schwere Steine werden weiterhin nach Ban Pho mit dem Moped transportiert. Es ist mühsam und erfordert viel Geduld und Mut.
Es wird unermüdlich weiter gearbeitet. Bald werden die „Tet-Ferien“ (Neujahr) beginnen und die meisten Vietnamesen werden frei haben. Dementsprechend wird der nächste Bericht erst Anfang März 2018 folgen.
Stand Mitte März 2018: Nach den Ferien wird wieder fleißig gearbeitet. Steine und Zementblöcke, Zement und Sand wurden mit dem Moped nach Ban Pho gebracht. Erste Fundamente stehen. Stets mit einem Lächeln auf den Lippen arbeitet das Bauteam weiter. Die Freude wächst.
Stand Mai 2018: Am 13.05.2018 besucht unser Team (Isabelle Müller, Corinna Buchholz – auf eigene Kosten und nicht auf Kosten der LOAN Stiftung) die Baustelle in Ban Pho. Langsam aber sicher wächst das neue, geräumige Gebäude. Der Bauleiter bleibt zuversichtlich, dass die neue Grundschule mit Kindergarten vor dem nächsten Schuljahr in Betrieb genommen wird.
Stand Oktober 2018: Am 08. Oktober 2018 besucht ein zweiköpfiges Team der LOAN Stiftung (Isabelle Müller und Corinna Buchholz– auf eigene Kosten und nicht auf Kosten der Stiftung) die Gemeinde Minh Tan, Distrikt Vi Xuyen, Provinz Ha Giang. Das fertige Projekt wird mit einer wunderschönen Zeremonie feierlich übergeben. Wir wünschen den Kindern und der Lehrerschaft viel Glück und Erfolg in ihren neuen Räumlichkeiten für die Zukunft!:)
Stand Februar 2019: Am 19. Februar 2019  besucht die LOAN Stiftung (Isabelle Müller – auf eigene Kosten und nicht auf Kosten der Stiftung) die Siedlung Ban Pho, Distrikt Vi Xuyen, Provinz Ha Giang. Es war ein kurzer Besuch. Unser gesponsertes Gebäude wird sehr gut in Schuss gehalten und der Betrieb läuft. Wir sind zufrieden!:)
Stand November 2019: Am 07. November 2019 machten wir wieder eine Stippvisite in Ban Pho, dieses Mal in Begleitung S.E. Nguyen Huu Trang. Wir hatten für die Kinder nützliche Geschenke dabei und haben sie zu ihrer großen Freude verteilt. Unsere Schule mit Kindergarten wird gut gepflegt. Die Lehrerschaft und die Kinder sind glücklich. Es war wieder schön zu sehen, wie unser Gebäude direkt zur positiven Entwicklung dieser Gemeinde beiträgt!:)